Kollektive Positionen & Kollektives Gedächtnis

Kollektive Positionen

Me and We, Us and I // 13 & 14.1.2011 // 17:00// Arsenal // Das UdK-Seminar Me and We, Us and I von Stefanie Gaus und Madeleine Bernstorff untersucht in/formelle, strategische oder aktivistische Kollektive und Kollaborationen, also gemeinschaftliche Ansätze in der Filmarbeit (die selten allein stattfindet). Auch geht es um Film als kollektives Gedächtnis. Das Programm Kollektive Positionen BRD + 2 x DDR handelt vom Aufbruch der Videobewegung während des Pariser Mai 68, der Hamburger Filmemacher Cooperative, darunter auch der an die Filmförderung adressierte, skandalisierte Film BESONDERS WERTVOLL von Hellmuth Costard – und zwei Filme aus der Produktion des DDR-Regisseurs Karl Gass und aus dem Studio Heynowksi und Scheumann. Das zweite Programm umkreist anhand der (Found Footage-)Filme von Bruce Conner, Daniel Eisenberg und Abrahm Ravett Fragen des kollektiven, politischen Gedächtnisses.